Logo in klein5

Düngemittel

Ihr kompetenter Partner in Sachen Düngemittel

Zu den wirkungsvollsten Maßnahmen eines erfolgreichen Pflanzenbaues gehört die Düngung.
Eine sinnvolle Nährstoffzufuhr - mineralisch und organisch - ist notwendig, um hochertragreichen Pflanzenbeständen auch unter ungünstigen Witterungsbedingungen die erforderliche Nährstoffzufuhr zu gewährleisten. Auskunft über den Nährstoffzustand des Bodens gibt die Bodenuntersuchung. Darauf aufbauend und unter Berücksichtigung von Ertragsziel und Standort wird der Düngebedarf ermittelt.
Eine optimale Düngewirkung kann aber nur erzielt werden, wenn auch die anderen acker- und pflanzenbaulichen Voraussetzungen und Standorteinflüsse wie Bodenstruktur usw. berücksichtigt werden.
Auf einen geordneten Kalk- und Strukturzustand des Bodens durch regelmäßige Kalkung und guter Humusversorgung ist daher stets zu achten, damit die nachfolgenden Düngergaben zu Wirkung kommen können.

düngerstreuen

Aufteilung und Zeitpunkt der Düngergaben

Frucht

1. Gabe

2. Gabe

3. Gabe

 

W. Weizen

40-80 z. veg. Beginn

0-60 zur Bestockung

40-60 Ende d. Schossen der Blüte

S. Weizen

60-80 z. Saat

0-40 zur Bestockung

40-80 Ende d. Schossen der Blüte

W. Gerste

20-30 z. Saat

30-60 z. Veg. Beginn d. Frühjahrs

30-50 z. Blüte

W. Roggen

20-30 z. Saat

30-60 z. Veg. Beginn d. Frühjahrs

30-60 kurz v. d, Ährenschieben

S. Gerste

40-50 z. Saat

0-30 zur Bestockung

30-40 z. Ährenschieben b. Futtergerste

Hafer

40-60 z. Saat

20-60 Ende Schossen

-

Körner - Mais

140-180 z. Saat

0-60 zum Spitzen

-

Silo - Mais

140-200 z. Saat

0-60 zum Spitzen

-

Kartoffeln

100-140 z. Saat

-

-

Zu. und Fu. Rüben

100 z. Saat

0-60 im 2. Blattstadium

0-40 1. Junihälfte

W. Raps

40-60 z. Saat

80-120 z. Veg. Beginn (Frühj.)

0-60 zum Schossen

Entzug am Kemnährstoff in kg

 

Fruchtart

Ernteentzug in kg pro

N

P2 O5

K20

CaO

Mgo

Roggen

10 dt Körner mit Stroh

20-30

10-15

20-30

6-10

2,5

Weizen

10 dt Körner mit Stroh

25-35

10-14

20-25

4-8

2-5

Wintergerste

10 dt Körner mit Stroh

20-25

8-12

20-30

8-12

2-4

Sommergerste

10 dt Körner mit Stroh

15-25

8-12

20-25

8-12

2-4

Hafer

10 dt Körner mit Stroh

20-30

10-15

30-40

4-8

3-5

Getreide allg.

10 dt Körner mit Stroh

20-30

10-15

20-30

6-10

2-5

Getreide allg.

10 dt Körner ohne Stroh

15-20

6-10

5-8

5-2

15-3

Körnermais

10 dt Körner ohne Stroh

25-30

10-15

30-40

6-10

6-10

Körnermais

10 dt Körner ohne Stroh

18-22

7-9

4-6

<1

2-3

Raps & Rüben

10 dt Körner mit Stroh

50-60

25-35

40-60

40-70

7-12

Erbsen

10 dt Körner mit Stroh

55-65

15-20

30-40

30-35

4-8

Ackerbohnen

10 dt Körner mit Stroh

60-65

15-20

40-50

30-40

5-10

Lupinen

10 dt Körner mit Stroh

70-80

15-20

40-50

30-40

5-10

Frühkartoffeln

100 dt Knollen mit Kraut

50-60

20-25

80-100

35-40

10-20

Spätkartoffeln

100 dt Knollen mit Kraut

45-55

15-20

75-90

15-40

8-15

Spätkartoffeln

100 dt Knollen ohne Kraut

30-40

10-15

55-65

1-5

3-10

Zuckerrüben

100 dt Rüben mit Blatt

40-55

15-20

60-100

10-20

10-20

Zuckerrüben

100 dt Rüben ohne Blatt

15-22

8-10

20-30

3-5

5-10

Futterrüben

100 dt Rüben mit Blatt

20-30

8-12

45-65

8-12

8-12

Kohlrüben

100 dt Rüben mit Blatt

30-40

10-16

40-60

15-25

6-10

Kontakt | Karriere | Termine | Qualitätsmanagement | unsere Banken | Impressum | AGB | Datenschutz |